B.C.
Koekkoek-Haus




Aktuell


CD Hausmusik für Adèle Koekkoek


19,– €

--> In den Warenkorb

Diese vom Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve herausgegebene CD stellt Hausmusik des 19. Jahrhunderts vor, gespielt von niederrheinischen Interpreten.

 

Auflage: 500 Stück, mit Booklet, Spielzeit 70 Minuten

Idee und Texte: Ursula Geisselbrecht-Capecki, künstlerische Leitung B.C. Koekkoek-Haus

Aufgenommen im Sommer und Herbst 2020: Aufnahme und Produktion Marco van Heys, Van Heys Studios, auf dem Meyerhof in Kleve und im Museum B.C. Koekkoek-Haus (Tafelklavier) www.vanheys-studios.de

CD-Booklet und Grafik: Steph Rausch, Kleve www.kuckelei.com

Herausgeber: Freundeskreis Museum Kurhaus und Koekkoek-Haus Kleve e.V.

 

Die Aufnahmen wurden 2020 aus Anlass des 60jährigen Jubiläums des Museums B.C. Koekkoek-Haus realisiert. Die Programmauswahl orientiert sich am Musikgeschmack der Zeit Adèle Koekkoeks (Kleve 1838-1919 Koblenz), der musikalischen Tochter von Barend Cornelis Koekkoek. Sie stellt auch das 2019 restaurierte Tafelklavier des Museums vor.

Mit dem Erlös aus dem Verkauf wird die Arbeit des B.C. Koekkoek-Hauses unterstützt.

 

 

Programm

 

1.     Felix Mendelssohn-Bartholdy (Hamburg 1809-1847 Leipzig)
Lieder ohne Worte für Tafelklavier

Andante espressivo op. 19 Nr. 2

Moderato op. 19 Nr. 4

gespielt auf dem Tafelklavier van der Does, Amsterdam, um 1830, B.C. Koekkoek-Haus

2.     Louis Spohr (Braunschweig 1784-1895 Kassel)

Adagio F-Dur, Fagott und Klavier
nach dem Adagio der Sonate für Harfe und Violine op. 115
Die eigenhändige Bearbeitung von 1817 ist Friedrich Wilhelm Ludwig Thomae, Kleve, gewidmet

3.     Felix Mendelssohn-Bartholdy (Hamburg 1809-1847 Leipzig)
Lieder ohne Worte
Allegro ma non troppo
op. 53 Nr. 2

Andante con moto op. 38 Nr. 6
bearbeitet für Viola, Fagott und Klavier

 

4.     Louis Spohr (Braunschweig 1784-1859 Kassel)
Sechs deutsche Lieder op. 103 für Singstimme, Klarinette und Klavier
Sei still mein Herz (C.B. v. Schweitzer)
Zwiegesang (Robert Reinick)

5.     Max Bruch (Köln 1838-1920 Friedenau/ Berlin)
Acht Stücke op. 83 für Klarinette, Viola und Klavier

Nr.2 Allegro con moto

Nr.6 Nachtgesang: Andante con moto

6.     Johannes Brahms (Hamburg 1833-1897 Wien)
Feldeinsamkeit op. 86 Nr.2,
bearbeitet für Violoncello und Klavier

7.     Robert Schumann (Zwickau 1810-1856 Endenich/Bonn)

Märchenbilder op. 113 für Viola und Klavier

Nr.1 Nicht schnell

8.     Robert Schumann (Zwickau 1810-1856 Endenich/Bonn)

Klavierqartett Es-Dur op. 47
3. Satz Andante cantabile

 

9.     Julius Röntgen (Leipzig 1855-1932 Utrecht)

Trio Es-Dur für Klarinette, Viola und Klavier
1. Satz Andante

 

10. Johannes Verhulst (Den Haag 1816-1891 Bloemendaal)
De Groene Krans op. 29 Nr. 4
für Gesang und Klavier

11. Franz Schubert (Himmelpfortgrund/Wien 1797-1828 Wien)
Ständchen Leise flehen meine Lieder
bearbeitet für Klavier zu vier Händen von Franz Behr (1837-1898)


Interpreten:


Anja Speh (Kranenburg) Klavier und Tafelklavier

Barbara Oymanns (Viersen) Klavier

Irene Hontecillas (Wesel) Violine

Frederik Geene (Kalkar) Viola

Mirjam Hardenberg (Kleve) Violoncello, Gesang

Wolfgang Güdden (Rees) Klarinette

Kerstin Raulfs-Bollhöfer (Willich) Fagott

 

 

zurück


-> Diese Seite drucken